SecuPedia:Datenschutz

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche

Datenschutzerklärung

Unser Verständnis

Wenn Sie ein Angebot der DATAKONTEXT GmbH nutzen, verarbeiten wir personenbezogene Daten. Das kann bei der Nutzung unserer Websites sein, bei der Bestellung unserer Produkte und Veranstaltungen oder wenn wir miteinander kommunizieren. Wir möchten an dieser Stelle darstellen, wie wir Ihre Daten schützen.

Die Daten bleiben vertraulich und werden nur für den Zweck verarbeitet, den wir Ihnen bei der Erhebung der Daten mitteilen. Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt nur im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften zum Datenschutz. Die Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sind der Maßstab. Wir schützen Ihre Daten mit Hilfe technischer und organisatorischer Maßnahmen vor Manipulation, vor Verlust, Zerstörung oder dem Zugriff unberechtigter Personen. Diese Maßnahmen werden regelmäßig überprüft und angepasst.

Wir verarbeiten personenbezogene Daten grundsätzlich dann, wenn dies für die Bereitstellung eines funktionsfähigen Dienstes oder Angebotes notwendig ist. Zur einheitlichen und transparenteren Darstellung haben wir für Sie in den jeweiligen Kapiteln die Informationen zu Art, Umfang und Zweck der Datenverarbeitung dargestellt. Zudem finden Sie die Rechtsgrundlage sowie Angaben zur Speicherdauer. Falls eine Übermittlung an Dritte oder an sog. Drittländer erfolgt, nennen wir eine solche Übermittlung im jeweiligen Kapitel.

Bei einer Datenübermittlung außerhalb der Europäischen Union besteht grundsätzlich nicht das hohe europäische Datenschutzniveau. Bei einer Übermittlung kann es sein, dass aktuell kein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission im Sinne des Art. 45 Abs. 1, 3 DS-GVO besteht.

Nutzen unserer digitalen Angebote

Sie können unsere digitalen Angebote jederzeit mit oder ohne Registrierung je nach Angebot nutzen. Dies gilt für unsere Internetauftritte und Websites unseres Unternehmens. Bei manchen/speziellen Angeboten wie Zeitschriftenarchiven, geschützten Bereichen Buch- und Seminarinhalte, Newsletter, eLearning ist eine Registrierung erforderlich.

Logfiles

Bei jedem Aufruf unserer Internetseiten übermittelt Ihr Browser folgende Daten an unseren Server:

Daten Zweck der Verarbeitung Rechtsgrundlage Speicherdauer
Verwendetes Betriebssystem Auswertung nach Geräten um optimierte Darstellung der Website sicherzustellen Vertragsanbahnung oder Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b DS-GVO; Berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO Die Daten werden gelöscht, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Die Löschung der IP-Adresse erfolgt nach sieben Tagen.
Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version Auswertung der verwendeten Browser um unsere Websites hierfür zu optimieren
Internet-Service-Provider des Nutzers Auswertung der Internet Service Provider
IP-Adresse Darstellung der Website auf dem jeweiligen Gerät
Datum und Uhrzeit des Aufrufs Sicherstellung des ordnungsgemäßen Betriebs der Webite.
Ggf. Hersteller und Typenbezeichnung des Smartphones, Tablets oder sonstiger Endgeräte Auswertung der Gerätehersteller und Arten von mobilen Endgeräten für statistische Zwecke
Logfiles Sicherstellung des ordnungsgemäßen Betriebs der Website

Diese Daten sind für uns technisch erforderlich, um Ihnen unsere Websites anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Da wir damit insbesondere Schutz vor Missbrauch bieten können, sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass diese Daten - bei einer am Stand der Technik orientierten Gewährleistung der Datensicherheit - verarbeitet werden können, wobei Ihr Interesse an einer datenschutzkonformen Verarbeitung angemessen berücksichtigt wird. Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten von Ihnen findet nicht statt.

Die Daten werden gelöscht, sobald Sie unsere Websites verlassen und damit die jeweilige Sitzung beendet ist. Die IP-Adressen werden spätestens nach sieben Tagen gelöscht. Da die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich ist, haben Sie keine Widerspruchsmöglichkeit.

Ihre Daten werden an unsere Hosting-Dienstleister weitergegeben.

Cookies und Tracking

Unsere Webseiten verwenden Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im oder vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieses Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Um den Erfolg und die Reichweite unserer Websites zu messen, führen wir Analysen des Nutzerverhaltens durch (sog. Webanalysen). Dabei kommen regelmäßig sogenannte Tracking-Tools zum Einsatz.

Es wird unterschieden: (i) technisch notwendige Cookies, (ii) Cookies zur Reichweitenmessung, (iii) Tracking-Tools zur Nutzungsanalyse, (iv) Tracking-Tools für nutzungsbasierte Online-Werbung (OBA).

Ihre Daten werden an unsere Hosting-Dienstleister weitergegeben.

Technisch notwendige Cookies

Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

Name des Cookies Zweck der Verarbeitung Rechtsgrundlage Speicherdauer
checkoutmarker Anzeige und Speicherung der Artikel, welche zum Warenkorb hinzugefügt wurden Vertragsanbahnung oder Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b DS-GVO; Berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO 24 Stunden

Technisch notwendige Cookies sind nicht zwingend erforderlich, um die Website anzuzeigen. Einige Funktionen der Website, wie z.B. Warenkorb, Kontaktformular, etc. können ohne diese Cookies jedoch nicht ordnungsgemäß verwendet werden. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit, eine Deaktivierung dieser Cookies kann durch Einstellung des jeweiligen Browsers vorgenommen werden.

Cookies zur Reichweitenmessung

Cookies zur Reichweitenmessung sammeln Informationen über die Nutzungsweise unserer Website, z. B. Website-Aufrufe oder Fehlermeldungen. Diese Cookies speichern keine Informationen, die eine Identifikation des Nutzers zulassen. Die gesammelten Informationen werden ausschließlich aggregiert und somit anonym ausgewertet.

Benennung des Anbieters Dienstleister-typ Datenübermittlung an Drittland Drittland Garantien gem. Art. 44ff DS-GVO
Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; Auftragsverarbeiter JA Vereinigte Staaten von Amerika Privacy Shield


Betroffene Datenkategorie Zweck der Verarbeitung Rechtsgrundlage der Verarbeitung Speicherdauer Widerspruch
IP-Adresse (wird anonymisiert gespeichert) Erstellung- und Änderung der Cookie-Informationen Berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO 50 Monate Sofern Sie mit der Verarbeitung zu den genannten Zwecken nicht nicht einverstanden sind, können Sie widersprechen
Gerätebezogene Daten, wie Gerätetyp, Modell Betriebssystem, Browsertyp und Version Optimierung der Darstellung der Website und Anpassung der Inhalte
Nutzungsbezogene Informationen, wie Nutzungszeitpunkt und Dauer Optimierung der Darstellung der Website und Anpassung der Inhalte

Um in Google Analytics analysieren zu können, wie gut Werbekampagnen im Google-Netzwerk ankommen und zu Abos führen, nutzen wir den AdWords-Services. Wir erfahren dadurch keine persönlichen Daten, sondern nur allgemeine Nutzungsmuster. Sie können dies hier hier deaktivieren.

Wir binden auf manchen Seiten den Video-Player von YouTube zur Präsentation von redaktionellen Inhalten ein. Google sammelt dabei Informationen zum Nutzerverhalten und personenbezogene Daten, wie beispielsweise IP-Adresse oder User Agent und setzt in diesem Zusammenhang unter Umständen Cookies. Genauere Informationen zu Art, Zweck und Umfang sowie der weiteren Nutzung Ihrer Daten durch Google bzw. YouTube, mehr über Ihre Rechte und die Privatsphären-Einstellungen finden Sie finden Sie in der Google-Datenschutzrichtlinie.

Tracking zur Nutzungsanalyse

Bei der Nutzungsanalyse sammeln wir Informationen über die Nutzungsweise unserer Website, z.B. Website-Aufrufe oder Fehlermeldungen. Wir speichern keine Informationen, die eine Identifikation des Nutzers zulassen. Die gesammelten Informationen werden ausschließlich aggregiert und somit anonym ausgewertet.

Wir setzen marktübliche Technik ein, um unsere Seite und Angebote nach Ihren Nutzungsgewohnheiten weiterzuentwickeln. So z.B. Google Analytics - mit diesem Dienst können wir sehen, welche Rubriken und Texte auf unserer Seite mehr gelesen werden oder wie zum Beispiel unsere Navigation bei Ihnen ankommt.

Google Analytics

Wir setzen Google Analytics ein. Google wertet die Nutzung der Website aus, um für uns Reports über die Website-Aktivitäten zusammenzustellen.

Benennung des Anbieters Dienstleister-typ Datenübermittlung an Drittland Drittland Garantien gem. Art. 44ff DS-GVO
Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; Auftragsverarbeiter JA Vereinigte Staaten von Amerika Privacy Shield
Betroffene Datenkategorie Zweck der Verarbeitung Rechtsgrundlage der Verarbeitung Speicherdauer Widerspruch
IP-Adresse (wird anonymisiert gespeichert) Erstellung- und Änderung der Cookie-Informationen Berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO 50 Monate Sofern Sie mit der Verarbeitung zu den genannten Zwecken nicht nicht einverstanden sind, können Sie widersprechen Sie können die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert:

Klicken Sie hier, um von der Google Analytics Messung ausgeschlossen zu werden.

Gerätebezogene Daten, wie Gerätetyp, Modell Betriebssystem, Browsertyp und Version Optimierung der Website und Anpassung der Inhalte sowie aggregierte Nutzungsanalyse
Nutzungsbezogene Informationen, wie Nutzungszeitpunkt, Dauer, Herkunftsort Optimierung der Website und Anpassung der Inhalte sowie aggregierte Nutzungsanalyse

Anmeldung/Registrierung

1. Anlegen eines digitalen Kontos

Sie können sich über unsere Webseiten ein digitales Konto anlegen, mit dem Sie unsere digitalen Angebote nutzen können. Einige Angebote können Sie nur nutzen, wenn Sie sich ein Konto einrichten, zum Beispiel Artikel bearbeiten, Zugriff aus bestimmte News, Zeitschriftenarchive, digitale Inhalte zu Büchern und Seminaren. Bei der Anmeldung nutzen wir Cookies in Ihrem Browser, um Sie zu identifizieren.

Zur Registrierung geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse, ein Passwort, Vorname, Name und Ihre Adresse ein. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung aller Daten, die Sie in Ihrem Konto hinterlegen, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

Wenn Sie einen privilegierten Status beantragen, werden Ihre Daten zur Prüfung an den regional zuständigen Verband für Sicherheit der Wirtschaft weitergeleitet. Außerdem sind Behörden berechtigt abzufragen, wer ihre zugangsbeschränkten Sicherheitsnachrichten erhält. Auch kooperierende Verbände können ihren Mitgliedern besondere Berechtigungen zuweisen.

Die Löschung Ihres digitalen Kontos können Sie unter fachverlag(at)datakontext.com beauftragen. Sie können dann keine anmeldepflichtigen digitalen Dienste mehr nutzen. Wenn Sie noch digitale Abonnements bei uns haben, für die ein digitales Konto erforderlich ist, kann dieses Konto aus rechtlichen Gründen nicht vor Ende der vereinbarten Abo-Laufzeit gelöscht werden. Wenn Sie Ihr digitales Konto löschen, ersetzt das nicht die schriftliche Kündigung eines digitalen Abos. Wenn Sie als Abonnent der gedruckten Ausgabe ein digitales Konto bei uns haben, können Sie Ihr digitales Konto löschen oder dies beauftragen, verzichten dann aber auf die damit verbundenen Funktionen wie den Online-Aboservice. Wenn Sie sich später wieder für ein digitales Konto registrieren wollen, ist dies jederzeit möglich.

Daten Zweck der Verarbeitung Rechtsgrundlage der Verarbeitung Speicherdauer
Benutzername Erstellung des Kundenkontos Vertragsanbahnung oder Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 S.1 DS-GVO; 2 Jahre nach letztem Login
E-Mail-Adresse Erstellung des Kundenkontos 2 Jahre nach letztem Login
Passwort Erstellung des Kundenkontos 2 Jahre nach letztem Login
IP-Adresse bei Anmeldung Datenübertragung bei Registrierung an Webserver Bis Ende Verbindungsaufbau
Anrede Direkte Ansprache Bis Widerruf durch Nutzer
Vorname Direkte Ansprache; Stellung ordnungsgemäßer Rechnungen und Nachweis erhobener Steuern Bis Ablauf Handels- und Steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen
Nachname Direkte Ansprache; Stellung ordnungsgemäßer Rechnungen und Nachweis erhobener Steuern Bis Ablauf Handels- und Steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen Bis Ablauf Handels- und Steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen
*Telefonnummer Kommunikation mit Kunden Bis Widerruf durch Nutzer
Anschrift direkte Ansprache; Stellung ordnungsgemäßer Rechnungen und Nachweis erhobener Steuern Bis Ablauf Handels- und Steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen
*Firmenanschrift Direkte Ansprache; Stellung ordnungsgemäßer Rechnungen und Nachweis erhobener Steuern Bis Ablauf Handels- und Steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen
  • freiwillige Angabe

Ihre Daten werden an unsere Hosting-Dienstleister weitergegeben.

Embeds Youtube Plattform

DATAKONTEXT setzt u.a. in Online-Angeboten sog. Einbettungen oder Embeds der Plattform Youtube ein. Ein klassisches Embed stellt z.B. ein Video auf der Youtube-Plattform dar. Die Einbettung erfolgt durch das technische Verfahren des sogenannten Framings. Beim Framing wird durch das bloße Einfügen eines von Youtube bereitgestellten HTML-Links in den Code einer Website ein Wiedergaberahmen (Englisch: frame) auf der Drittpräsenz erzeugt und so ein Abspielen des auf Youtube-Servern gespeicherten Videos ermöglicht. Das Unternehmen setzt die von Youtube erzeugten Framing-Codes im sogenannten „erweiterten Datenschutzmodus“ ein. Gemäß den Angaben der Youtube Plattform wird dabei die Cookie-Aktvität und die dadurch initiierte Datenerhebung erst an eine Nutzung der Wiedergabefunktion des Videos selbst geknüpft. Die Datensammlung durch eine bloße Nutzung der Website mit geframten Inhalten ist vor diesem Hintergrund unterbunden. Um den Einbettungslink auf Basis des erweiterten Datenschutzmodus zu erzeugen, ist zunächst unterhalb des gewünschten Videos auf Youtube zunächst ein Klick auf „Teilen“ und sodann auf „Einbetten“ erforderlich. Die Übernahme dieses Links stellt sicher, dass Cookies erst bei Wiedergabe des eingebetteten Videos durch den Nutzer gesetzt werden. In den vorgenannten Datenverarbeitungsvorgängen und in den damit verfolgten Zwecken liegt unser berechtigtes Interesse. Hierfür bildet Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO die Rechtsgrundlage.

Share Buttons

Wenn "Share"-Buttons von Social Networks (facebook, twitter usw.) ohne weitere Vorkehrung in eine Website eingebunden würden (wie das bei vielen Webseiten geschieht), würde die bloße Anwesenheit von Nutzern dafür sorgen, dass Daten an die Betreiber der sozialen Netze übermittelt werden. Diese könnten dort, wenn der Nutzer bei dem Netzwerk angemeldet ist, sogar personalisiert werden - wohlgemerkt, ohne dass der Nutzer darauf klicken muss. SecuPedia hat dies von Anfang verhindert, indem die Buttons über den Dienst "ShareThis" eingebunden wurden. Seit März 2014 haben wir stattdessen eine gute Idee von Heise Security aufgegriffen. Danke an die Kollegen, dass sie den Code als Open source zur Verfügung gestellt haben!

Und so funktioniert Sicherheit ohne fremden Anonymisierungsdienst: Die Share-Buttons sind normalerweise inaktiv. Sie können darum beim bloßen Laden der Seite auch keine Daten senden. Sie werden erst durch einen Klick aktiviert. Ein zweiter Klick setzt dann die eigentliche Aktion in Gang.

Wer auf diesen Schutz keinen Wert legt, kann durch einen Klick auf einen „i“-Button die Hürde überbrücken und dann wie gewohnt mit einem Klick Seiten „liken“ oder „teilen“. Weitere Details zu der guten Idee: http://www.heise.de/ct/artikel/2-Klicks-fuer-mehr-Datenschutz-1333879.html

Double Click for Publishers

Dieser Dienst liefert Werbebanner aus und erfasst die Zahl der Clicks. Der Dienst setzt Cookies (siehe oben), personenbezogene Daten werden nicht übermittelt.

Tynt

Tynt ist ein Dienst der Firma 33across aus New York, NY, 229 West 28th Street, Tel. +1 646 606 2234. Mehr Informationen zu Tynt und dem Betreiber 33across finden Sie auf den Seiten http://www.tynt.com/privacy_policy und http://www.33across.com/privacy-policy.php. Tynt fügt automatisch einen Quellenhinweis an Texte, die Sie von SecuPedia kopieren. Außerdem teilt uns der Dienst mit, auf welche Seiten beim Kopieren und Einfügen des Inhalts zugegriffen wurde. Diese Information wird anonym erhoben. Sie können Ihren Browser mit der "Opt Out" Option auf folgender Seite vom Tynt-Dienst ausschließen lassen: http://www.tynt.com/opt_out.


Wenn Sie Angebote der DATAKONTEXT GmbH bestellen

Die DATAKONTEXT GmbH bietet/macht Ihnen viele Angebote. Sie können

  • die Fachzeitschriften abonnieren
  • Veranstaltungen buchen
  • in unseren Online-Shops einkaufen
  • Anzeigen in unseren Zeitschriften und auf unseren Webseiten schalten

Dazu müssen Sie uns bei Vertragsschluss Ihre Adress-, Kontakt- und Kommunikationsdaten geben sowie gegebenenfalls Ihre Bank- und Kreditkartendaten. Ihre Daten werden auch an unsere Bezahldienstleister, Vertriebs- und Marketing- Dienstleister, weitergegeben, die uns u.a. bei der Vertragserfüllung und dem Kundenservice unterstützen.

Abrechnungsdaten können an Dritte übermittelt werden, soweit dies zum Zwecke des Forderungseinzuges erforderlich ist. In diesem Zusammenhang behalten wir uns insbesondere vor, unsere Forderung an ein Inkassounternehmen abzutreten oder ein solches mit der Einziehung unserer Forderung zu beauftragen. Wir behalten uns ebenfalls vor, Informationen über ausstehende Zahlungen an Auskunfteien zu übermitteln. Selbstverständlich wird dies stets unter strenger Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen erfolgen.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Vertragsanbahnung oder Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

Nach Beendigung des Vertrages löschen wir Ihre Daten oder sperren sie, sofern wir nicht gesetzlich verpflichtet sind, diese Daten aufzubewahren. Die Löschung erfolgt in der Regel spätestens nach zehn Jahren.

Weitergabe zur Zahlungsabwicklung Wir geben Ihre Zahlungsdaten im Rahmen der Abwicklung von Zahlungen an das beauftragte Kreditinstitut oder den jeweiligen Zahlungsdienstleister weiter.

Ihre Bankverbindungs- bzw. Kreditkartendaten werden zur Zahlungsabwicklung je nach gewählter Zahlungsart von folgenden Stellen verarbeitet:

  • PayPal (Europe) S.à.r.l. et Cie., S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L- 2449 Luxemburg:Weitere Informationen zum Datenschutz von Paypal finden Sie in der Datenschutzerklärung von Paypal
  • Heidelberger Payment GmbH, Vangerowstraße 18, 69115 Heidelberg:

Wir weisen darauf hin, dass die Heidelberger Payment GmbH Ihre personenbezogenen Daten an weitere zur Abwicklung der Transaktion notwendige Stellen, insbesondere an die beteiligten Kreditinstitute, Banken, Kreditkarteninstitute, die HPC GmbH, Vangerowstraße 18, 69115 Heidelberg, und die PAY.ON AG, Lucile-Grahn-Straße 37, 81675 München, übermittelt, wo ebenfalls eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt.

Weitergabe zur Bonitätsprüfung Sofern wir in Vorleistung treten, holen wir zur Wahrung unserer berechtigten Interessen eine Bonitätsauskunft auf der Basis mathematisch-statistischer Verfahren ein.

Bei einer erstmaligen Bestellung in diesem Webshop sowie bei einem Bestellwert ab 150,- EUR führen wir ebenfalls eine Bonitätsprüfung durch.

Die Bonitätsauskunft wird bei folgender Auskunftei eingeholt: Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG, Gasstraße 18, D-22761 Hamburg, Tel.: +49 (0) 40 - 89 80 3 – 0, Fax: -777

Hierzu übermitteln wir die zu einer Bonitätsprüfung benötigten personenbezogenen Daten (Vor- und Nachname, Adressdaten) an die o.g. Auskunftei und verwenden die erhaltenen Informationen über die statistische Wahrscheinlichkeit eines Zahlungsausfalls für eine abgewogene Entscheidung über die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Vertragsverhältnisses. Die Bonitätsauskunft kann Wahrscheinlichkeitswerte (Score-Werte) beinhalten, die auf Basis wissenschaftlich anerkannter mathematisch-statistischer Verfahren berechnet werden und in deren Berechnung unter anderem Anschriftendaten einfließen. Ihre schutzwürdigen Belange werden gemäß den gesetzlichen Bestimmungen berücksichtigt.

Karriere

Sie können sich auf elektronischem Wege bei unserem Unternehmen bewerben. Ihre Angaben werden wir selbstverständlich ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung verwenden. Eine Weitergabe erfolgt nur an die in den Bewerbungsprozess involvierten Stellen bei DATAKONTEXT (insbes. Fachvorgesetzte, Betriebsrat, Personaldienstleister). Bitte beachten Sie, dass unverschlüsselt übersandte E-Mails nicht zugriffsgeschützt übermittelt werden.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Vertragsanbahnung oder Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO i.V.m. § 26 Abs. 1 BDSG).

Nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens löschen wir Ihre Daten nach sechs Monaten, sofern wir nicht gesetzlich verpflichtet sind, diese Daten aufzubewahren.

Newsletter und Messengerdienste

Newsletter

Sie erhalten von uns Newsletter mit Nachrichten und aktuellen Mitteilungen, wenn Sie diese Newsletter jeweils explizit bestellen. Sie können sich von jedem Newsletter jederzeit abmelden und Ihre Einwilligung in den Versand widerrufen, indem Sie am Ende des jeweiligen Newsletters einfach den entsprechenden Link anklicken.

Wenn Sie den SecuPedia-Newsletter bestellen, erhalten Sie zusätzlich Informationen zu eigenen ähnlichen Produkten sowie zu Produkten und Dienstleistungen von Drittanbietern.

Folgende Daten werden dabei erhoben:

Daten Zweck der Verarbeitung Rechtsgrundlage der Verarbeitung Speicherdauer
IP-Adresse bei Anmeldung Nachweis des Double-Opt-In (DOI) Einwilligung gemäß Art. 6 Abs.1 Satz 1 lit. a DS-GVO|3 Jahre zum Ende des Jahres nach Löschung der Daten zum Newsletterversand
Zeitpunkt der Anmeldung Nachweis des Double-Opt-In 3 Jahre zum Ende des Jahres nach Löschung der Daten zum Newsletterversand
IP-Adresse bei DOI Nachweis des Double-Opt-In 3 Jahre zum Ende des Jahres nach Löschung der Daten zum Newsletterversand
Zeitpunkt der DOI-Verifizierung Nachweis des Double-Opt-In 3 Jahre zum Ende des Jahres nach Löschung der Daten zum Newsletterversand
E-Mail-Adresse Versand des Newsletters bis Widerruf/Widerspruch
*Anrede Direkte Ansprache bis Widerruf/Widerspruch
*Vorname Direkte Ansprache bis Widerruf/Widerspruch
*Nachname Direkte Ansprache bis Widerruf/Widerspruch
  • freiwillige Angabe

Wir werten Ihre Klicks in Newslettern für statistische Zwecke (nicht personalisiert) aus.

Für den Newsletterversand und die Auswertung setzen wir Mailingdienstleister ein. Rechtsgrundlage für die vorgenannten Datenverarbeitungsvorgänge sind Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO sowie Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b DS-GVO.

Werbung

Per elektronischer Kommunikation (E-Mail)

Wir verwenden Ihre Mailadressen, die wir im Zusammenhang mit einem Vertragsschluss erhalten haben, z.B. bei Bestellungen, auch, um Sie über unsere Produkte zu informieren, Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DS-GVO i.V.m. § 7 Abs. 3 UWG. Sie können diese werbliche Nutzung jederzeit untersagen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen:

  • per Mail an werbewiderspruch[at]datakontext.com
  • durch einen Klick auf den Abmelde-Link am Ende der Mail
  • schriftlich an die DATAKONTENTEXT GmbH, Augustinusstr. 9d, 50226 Frechen-Königsdorf (bitte Mailadresse und den Namen von der Registrierung angeben)
Daten Zweck der Verarbeitung Rechtsgrundlage der Verarbeitung Speicherdauer
E-Mail-Adresse Werbung Einwilligung gemäß Art. 6 Abs.1 Satz 1 lit. a DS-GVO; Berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO Bis Widerruf der Einwilligung

Ihre personenbezogenen Daten werden zu den genannten Werbezwecken an unsere Newsletter-Dienstleister weitergegeben.

Per Telefon

Wir verwenden Ihre telefonischen Kontaktdaten zu Zwecken der werblichen Ansprache für eigene Produkte nur, wenn Sie ausdrücklich eingewilligt haben oder wir gesetzlich hierzu berechtigt sind (Art. 6 Abs.1 Satz 1 lit. a bzw. lit. f DS-GVO i.V.m. § 7 Abs. 2 UWG). Falls Sie keine Direktwerbung mehr auf dieser Grundlage erhalten wollen, können Sie jederzeit widersprechen bzw. Ihre Einwilligung widerrufen:

  • per Mail an datenschutz[at]datakontext.com
  • schriftlich an die DATAKONTENTEXT GmbH, Augustinusstr. 9d, 50226 Frechen-Königsdorf (bitte Mailadresse und den Namen von der Registrierung angeben)

Ihre personenbezogenen Daten können zu den genannten Werbezwecken an Callcenter Dienstleister weitergegeben werden.

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten

Zur Vertragserfüllung, Vertragsdurchführung, Vertragspflege, Vertragsanalyse, sowie zur Marktforschung können wir telefonisch und schriftlich, aber auch elektronisch per Mail Informationen und Dokumente austauschen (z. B. Vertragskorrespondenz).

Kontaktformular per Post, per E-Mail etc.

Sie haben die Möglichkeit, uns über unsere E-Mail Adresse oder unsere Kontaktformulare zu kontaktieren. Die uns auf diese Weise übermittelten personenbezogenen Daten werden wir zur Vertragserfüllung, Vertragsdurchführung, Vertragspflege, Vertragsanalyse, sowie zur Marktforschung verwenden.

Daten Zweck der Verarbeitung Rechtsgrundlage der Verarbeitung Speicherdauer
IP-Adresse bei Anmeldung Übermittlung des Formularinhalts an den Webserver Vertragsanbahnung oder Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b DS-GVO; Berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO Bis Ablauf Handels- und Steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen
Anrede Direkte Ansprache
Vorname Direkte Ansprache
Nachname Direkte Ansprache
Anliegen Beantwortung des Anliegens
E-Mail-Adresse Beantwortung des Anliegens
*Telefonnummer Beantwortung des Anliegens
*Anschrift Verbesserung der Abwicklung der Anfrage
*Firmenanschrift Verbesserung der Abwicklung der Anfrage
  • freiwillige Angabe

Per Telefon

Sie haben die Möglichkeit, uns per Telefon zu kontaktieren. Die uns auf diese Weise übermittelten personenbezogenen Daten werden wir zur Vertragserfüllung, Vertragsdurchführung, Vertragspflege, Vertragsanalyse, sowie zur Marktforschung verwenden.

Daten Zweck der Verarbeitung Rechtsgrundlage der Verarbeitung Speicherdauer
Telefon- und Mobilfunknummern Verarbeitung durch einen Sprachdialog oder durch die Telefonanlage Vertragsanbahnung oder Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b DS-GVO; Berechtigtes Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO Bis Ablauf Handels- und Steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen

Ihre Rechte

Die folgende Auflistung umfasst alle Rechte der Betroffenen nach der DS-GVO. Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener im Sinne der DS-GVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

  1. die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
  2. die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
  3. die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
  4. die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
  5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  7. alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
  8. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

  1. wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  3. der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  4. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Recht auf Löschung

a) Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  1. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  3. Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  4. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  5. Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  6. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

b) Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

c) Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

  1. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  2. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
  3. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
  4. für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  5. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

  1. für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
  2. aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
  3. mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

1. Verantwortliche Stelle und Dienstanbieter i.S.d. TMG ist die:

DATAKONTEXT GmbH, Augustinusstraße 9d, 50226 Frechen

2. Name und Anschrift oder Kontakt zum Datenschutzbeauftragten Die Firma intersoft consulting services AG stellt für uns den externen betrieblichen Datenschutzbeauftragten.

intersoft consulting services AG – Hamburg, Frankfurt, München, Berlin, Stuttgart, Kiel, Düsseldorf Hauptsitz: Beim Strohhause 17, 20097 Hamburg, Telefon: +49 40 790 235 - 0,

Sie können sich bei Fragen, die den Datenschutz betreffen per E-Mail an uns wenden: datenschutz[at]datakontext.com.

3. Datenschutzrechtliche Hinweise in den AGB

Wir weisen darauf hin, dass diese Datenschutzerklärung sowie die damit erfüllten Informationspflichten gemäß DS-GVO ausschließlich für die Angebote der DATAKONTEXT GmbH gelten.

Bitte beachten Sie auch die datenschutzrechtlichen Hinweise unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen die Sie hier einsehen können. Dort behandeln wir insbesondere die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die wir zur Durchführung der Verträge benötigen. Darüber hinaus informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zwecks einer Identitäts- und Bonitätsprüfung.

4. Links zu anderen Websites

Unsere Websiteskönnen Links zu Websites anderer Anbieter enthalten. Wir haben keinen Einfluss darauf und kontrollieren nicht, dass andere Anbieter die geltenden Datenschutzbestimmungen einhalten.

5. Änderungen der Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit unter Beachtung der geltenden Datenschutzvorschriften zu ändern bzw. anzupassen.

Stand: Mai 2018



Diese Seite wurde zuletzt am 25. Mai 2018 um 11:08 Uhr von Sebastian Frank geändert. Basierend auf der Arbeit von Peter Hohl und Admin.

Anzeigen