CEBIT 2018 mit neuem Konzept

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche
Quelle: Deutsche Messe
Veröffentlicht von SecuPedia-Redaktion am 16. Mai 2018.

Hannover, 15.05.2018 - Die CEBIT 2018 (11. bis 15.06. in Hannover) wartet mit einem veränderten Konzept auf, bei dem Geschäftsanbahnung in der digitalen Wirtschaft mit Festivalelementen verbunden und thematisch die digitale Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft in den Mittelpunkt gerückt werde, kündigte die Deutsche Messe AG an. „Die neue CEBIT ist Messe, Konferenz und Networking in einem und macht so Digitalisierung zum Erlebnis“, so Oliver Frese, Vorstand der Deutschen Messe AG, am Dienstag bei der internationalen Press Preview in Hannover. Nach dessen Angaben werden sich 2.500 bis 2.800 Unternehmen aus rund 70 Nationen an der Messe beteiligen. Frese: „Sie alle sind überzeugt von der Verschmelzung von Business und Festival. Unser Mut zu diesem radikalen Neukonzept wird belohnt.“

Inhaltlich präsentiere die CEBIT 2018 die Technologien, die die digitale Transformation treiben: Künstliche Intelligenz, Blockchain, Security, IoT und 5G, Human Robotics, VR/AR, Drones, Collaboration & Workspace 4.0 und Future Mobility. „Die Ausrichtung entlang der digitalen Megatrends hat sich ausgezahlt, denn alle großen Unternehmen, die die digitale Transformation maßgeblich prägen, machen mit bei der neuen CEBIT“, so Frese.
 

Vier Elemente prägen das neue CEBIT-Konzept:

  • Das Element d!conomy zeigt für den professionellen IT-Besucher, was für die Digitalisierung notwendig ist, Produkte und Lösungen, für Unternehmen.
  • Der Bereich Digital Administration hält für Entscheider aus Bund, Ländern und Gemeinden sowie anderen öffentlichen Verwaltungen Antworten und Lösungen für Fragen rund um die Digitalisierung der öffentlichen Hand bereit.
  • Im Element d!tec geht es um den Blick in die Zukunft. Hier stehen etwa digitale Technologien wie KI, Blockchain, Human Robotics, VR/AR und auch die mehr als 350 Startups mit ihren neuen Geschäftsmodellen im Fokus. Forschungsinstitute werden den neuesten Stand digitaler Forschung präsentieren. Die Startup-Plattform Scale11 führe hierbei in neuartigen Eventformaten etablierte Unternehmen und Startups zusammen.
  • d!talk ist das Konferenzprogramm mit mehr als 600 internationalen Sprechern, die an den fünf CEBIT-Tagen auf insgesamt zehn Bühnen auftreten werden. Die Bühnen sind auf mehrere Hallen verteilt und bieten gleichzeitig Raum für Inspiration, Diskurs und Networking.


Der d!campus bilde ein Zentrum und führe "alles zusammen". Er soll auf einer Größe von gut zehn Fußballfeldern Raum für die Inszenierung von Technologie und Marken bieten, für Vernetzung, Interaktion und zwanglosen Austausch - und setze als Festival mit DJs und Livemusik internationaler Bands den künstlerischen Rahmen. Die Stände in den Messehallen sind bis 19 Uhr besetzt, der d!campus bleibt bis 23 Uhr geöffnet. „Ein völlig neues, internationales Food-Konzept rundet das „Digital Street Festival“ auf dem d!campus ab“, so die Veranstalter.

Die CEBIT 2018 beginnt am 11. Juni als reiner Konferenztag für Entscheider und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik mit Vorträgen und Veranstaltungen. Nach der Eröffnung durch Prof. Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie, spricht der aus den USA stammende Autor und Mitbegründer der Virtual-Reality-Technologie Jaron Lanier.

Zur Welcome Night in der Halle 11 wird Ginni Rometty, President & CEO von IBM, zu etwa 2 000 geladenen Gästen sprechen. Bundesforschungsministerin Anja Karliczek wird den CEBIT Innovation Award verleihen, BITKOM-Präsident Achim Berg und Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil treten auf. Offiziell eröffnet wird die CEBIT dann von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier.

Weitere Informationen unter https://www.cebit.de/

 

Kategorien E-Mail Service konfigurieren

  • Veranstaltungen in Deutschland

Benutzergruppe

  • Alle Benutzer


Anzeigen