Anzeige

Portrait:Security Essen

aus SecuPedia, der Plattform für Sicherheits-Informationen

Anzeige
Wechseln zu: Navigation, Suche

Security Essen zeigte sich 2016 wieder in Bestform:
Weltleitmesse schreibt ihre über 40-jährige Erfolgsgeschichte fort

16SE54.jpg


Über vier Jahrzehnte Sicherheit: Vom digitalen Brandschutz bis zur Videoüberwachung – das Angebot der Security Essen spiegelt den Wandel der Zeit wider.

Die Security Essen war 2016 vom 27. bis 30. September in der Messe Essen wieder die Heimat der Sicherheitsbranche. In über vier Jahrzehnten hat sich die Fachmesse für Sicherheits- und Brandschutztechnik zur bedeutendsten Messe der Branche entwickelt. Hier treffen sich Experten, Entscheider und Einkäufer aus aller Welt in Essen.

Erfolgsgeschichte
Die Erfolgsgeschichte der Security Essen startete 1974 mit 105 Ausstellern auf einer Fläche von 20.000 Quadratmetern. Zur Premiere kamen über 1000 Besucher nach Essen zur Messe, die damals noch „Safety“ hieß. In den folgenden Jahren wurde die Messe in Security umbenannt und zunächst abwechselnd von der Koninklijke Nederlandse Jaarbeurs in Utrecht und der Messe Essen veranstaltet. Die auf der Security gezeigten Produkte und Dienstleistungen spiegeln seit jeher den aktuellen Stand der Technik wider. Waren in den 70er Jahren noch fotografische Aufzeichnungsgeräte State of the Art, sind nun videobasierte Neuheiten zu sehen wie eine 360-Grad Panorama-Überwachung mittels hochauflösender Kameratechnik inklusive Wärmebildfunktion und beweglichem Spiegel.

Starker Beirat
Unterstützt wird die Security Essen seit Beginn von einem starken Beirat. Bereits 1976 standen dem Messeteam zehn maßgebliche Organisationen der Sicherheitsbranche zur Seite. Seit 2016 neuer Beiratsvorsitzender ist Norbert Schaaf, Vorstandsvorsitzender des BHE Bundesverband Sicherheitstechnik e.V.

Wissenstransfer
Neben der Messe, die einen Blick auf Innovationen und Entwicklungen der Branche eröffnet, sorgen Vortragsreihen für erstklassigen Wissenstransfer unter Experten. Die inhaltlichen Schwerpunkte der Referenten orientieren sich an aktuellen Diskursen der Sicherheitsbranche. 1974 und 1976 ging es zum Beispiel verstärkt um technische Systeme zum Schutz gegen Diebstahl und Raub – ein Themenbereich, der immer wieder aus verschiedenen Perspektiven aufgegriffen und seit einigen Jahren zunehmend durch die Digitalisierung bestimmt wird.

Stetiges Wachstum
Die Messe wächst stetig. 1984 stieg die Ausstellerzahl auf 324, vier Jahre später präsentierten schon 412 Unternehmen ihr Angebot, 1990 waren es 454. Die Internationalität gewann an Bedeutung: Kamen 1990 rund 23 Prozent der Aussteller aus dem Ausland, war der Wert 2008 auf 43 Prozent geklettert. Mit wachsendem Erfolg benötigte die Messe auch mehr Platz: Maß die Fläche bei der Premiere 1974 rund 20.000 Quadratmeter, waren es 2014 schon 85.000 Quadratmeter. Seit 2002 steht auch Messehalle 3 im Westbereich zur Verfügung.

Security Innovation Award
2008 wurde erstmals der Security Innovation Award verliehen. Mit dem "Oskar" der Sicherheitsbranche würdigt die Messe Essen seitdem besonders zukunftsweisende Produkte und Konzepte, bei deren Überlegungen der Mensch im Mittelpunkt steht.

Brandschutz im Fokus
Das Thema Brandschutz steht in Fachkreisen mit beständiger Regelmäßigkeit ganz oben auf der Tagesordnung. 2008 entstand unter dem Titel „Fire Prevention“ eine Sonderschau, die seitdem speziell für Anbieter des Segments Brandschutz reserviert ist.

Cyber-Security
Dem immer wichtiger werdenden Thema „IT-Sicherheit“ widmet sich seit 2006 ein eigener Themenpark. Dort sowie in offen zugänglichen Vorträgen informieren Experten über Hackerangriffe, Cyberkriminalität und Schutzmaßnahmen.

2014 - ein Meilenstein
2014 versammelte die Security Essen zum ersten Mal mehr als 40 Marktsegmente unter einem Dach – von der mechanischen Sicherungstechnik über Brandschutz und Videoüberwachung bis zur Kriminaltechnik und Terrorprävention. 2014 waren erneut alle namhaften Hersteller für zivile Sicherheitstechnik und alle großen Industrienationen vertreten. Damit setzte die Security Essen ihren Wachstumskurs auch weiterhin fort. 2016 präsentieren rund 1.000 Unternehmen ihre innovativen Lösungen in der Messe Essen .

Termin 2018
2018 findet die Security Essen vom 25. bis 28. September statt, dann in großenteil neuen Hallen.

Weitere Informationen unter:
http://www.security-essen.de
Facebook: http://www.facebook.com/SecurityEssen/


Kontakt

  • MESSE ESSEN GmbH
  • Anschrift: Norbertstrasse
  • Ort: 45131 Essen
  • Tel.: +49 201 7244-0
  • Fax: +49 201 7244-248
  • E-Mail: info@messe-essen.de
  • Homepage: http://www.security-essen.de



Diese Seite wurde zuletzt am 9. Februar 2017 um 13:39 Uhr von Astrid Jung geändert. Basierend auf der Arbeit von Peter Hohl und Admin.

Anzeigen